Sicherungstechniken beim Verlassen der Leiter in großkronigen Obsthochstämmen

Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf
Donnerstag, 31.01.2019


Landschaftsprägende Streuobstwiesen bilden wichtige Nischen für Flora und Fauna in unserer Kulturlandschaft und sind für Mensch und Natur gleichermaßen von Bedeutung. Der große ökologische Wert solcher Hotspots der Biodiversität setzt eine nachhaltige Pflege durch fachkundige Baumwarte voraus. Die Gestaltung, Pflege und Erhaltung von Streuobst bürgt für Baumwarte auch Gefahren, die unbedingt beachtet werden müssen. Hierbei sind vor allem der Einsatz von Leitern und das Verlassen solcher, um sich in großkronigen Obsthochstämmen bei Pflegearbeiten wie z. B. Bestandserhaltenden Schnittmaßnahmen zu bewegen, zu nennen. Das heißt Baumwarte benötigen für solche Maßnahmen eine Schulung für den Einsatz von Seilsicherungstechniken in der Obstbaumkrone, wenn Pflegemaßnahmen ein Verlassen der Leiter erfordern, um nach aktuellen Unfallverhütungsvorschriften im Obstbaum zu arbeiten. Um den Bedarf an geschulten Baumwarten gerecht zu werden, bieten die Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf in Kooperation mit der Müchner BaumKlertterschule, den 1-tägigen praxisorientierten Kurs „Seilsicherungstechniken beim Verlassen der Leiter im großkronigen Obstbaum“ zur Weiterbildung von Baumwarten, die Mitglied im Verein Triesdorfer Baumwarte e. V. sind, an. Die Schwerpunkte dieses Seminars liegen im praktischen Erlernen des Einsatzes von Seilsicherungstechniken bei Schnittmaßnahmen in Altbeständen. Der Kurs dient für Baumwarte als Zusatzqualifikation zum bereits in der Baumwartausbildung erworbenen Wissen, um unser wertvolles Kulturgut Obstsorten, nachhaltig zu nutzen und für unsere nachfolgenden Generationen zu erhalten und zu sichern.

Inhalte:

• Material- und Knotenkunde

• Einbautechniken des Klettersystems

• Unfallverhütungsvorschriften

• Baumsicherheitsbeurteilung

• Aufstiegstechniken

• Kletterübungen

• Verschiedene Sicherungssysteme

• Arbeitspositionierung

• Einsatz von Handsägen

• Rettungsverfahren

Im Kalender und im Archiv finden Sie Veranstaltungen rund ums Streuobst.

Nachfolgend sind die festen Jahrestreffen der Baumwarte dargestellt:

  • Januar: Anschneiden
  • April: Anpelzen
  • November: Sortenbestimmung

 

Darüber hinaus sind die Baumwarte sind bei einer Vielzahl von öffentlichen Veranstaltungen präsent. Dort stehen wir Ihnen für Ihre Fragen rund ums Streuobst zur Verfügung. Blättern Sie doch mal in Kalender und Archiv!                      

„Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.“

(Henry Ford)