Anschneiden 2019

kommunale Streuobstwiesen Kalbensteinberg
Dienstag, 29.01.2019


Mit dem „Anschneiden“, der Auftaktveranstaltung im Jahresprogramm des Vereines, leiten die Baumwarte die Schnittsaison ein. Dieser alljährlich stattfindende Praxis-Workshop zum Start der Schnittsaison dient der Auffrischung und Festigung des Fachwissens zum Thema Obstbaumschnitt mit dem Motto „Wir eichen uns“. Unter fachkundiger Leitung durch die Ausbilder der Triesdorfer Baumwart–Ausbildung sind nach der theoretischen Einführung die Baumwarte selbst in kommunalen ungepflegten Streuobstbeständen und setzen wichtige Erstpflegemaßnahmen um. Auftretende Fragen und aktuelle Probleme können so praxisnah behandelt werden. 

Im Theorieteil werden nach Bedarf die wichtigsten Grundlagen von Nachbehandlung einer Okulation bzw. Winterhandveredlung zum pflanzfähigen Baum, über Pflanzschnitt, Erziehungsschnitt, Überwachungsschnitt bis hin zu bestandserhaltenden Schnittmaßnahmen alter Obsthochstämme in Streuobstbeständen wiederholt und gefestigt. 

Der Schwerpunkt der Schnittmaßnahmen liegt bei den Baumwarten in der Rundkronen–Erziehung auf starkwachsenden Sämlingsunterlagen und den für Streuobst typischen Kronenansatz des Hochstamms. Zum Fachwissen gehören aber auch ergänzend Pflanz-, Erziehungs-, Pflege- und Erhaltungsschnittmaßnahmen bei den Erziehungsformen Spindel und Spalier auf schwachwachsenden bzw. mittelstarkwachsenden Unterlagen. Aktuelle Probleme werden z. B. auch durch, von den Baumwarten mitgebrachten Bildmaterial behandelt und besprochen, wodurch viele Fragen bei der Obstbaumpflege beantwortet werden können. 

 Das „Anschneiden“ hat die Aufgabe das Fachwissen der Baumwarte zu erhalten, zu festigen und zu erweitern. Die Baumwarte sollen Ihre erworbene Fachkunde in gewisser Weise jährlich „eichen“ um diese in Ihrer Tätigkeit als Multiplikator zur Erhaltung unserer Kulturlandschaft mit den für Mensch, Tier, Pflanze und Natur wichtigen Nischen, die landschaftsprägenden Streuobstwiesen, zu erhalten.

Im Kalender und im Archiv finden Sie Veranstaltungen rund ums Streuobst.

Nachfolgend sind die festen Jahrestreffen der Baumwarte dargestellt:

  • Januar: Anschneiden
  • April: Anpelzen
  • November: Sortenbestimmung

 

Darüber hinaus sind die Baumwarte sind bei einer Vielzahl von öffentlichen Veranstaltungen präsent. Dort stehen wir Ihnen für Ihre Fragen rund ums Streuobst zur Verfügung. Blättern Sie doch mal in Kalender und Archiv!                      

„Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.“

(Henry Ford)